Katzenkinder in schwarz und getigert

Mitten im Februar entband eine zurückgelassene, zarte Teenagerkatze in ein Leben ohne Perspektive auch noch ihre vier kleinen Kitten. Da wir bei diesem Animal Hording Fall ohnehin zu Gange waren, blieb das Ereignis nicht unbemerkt. Auf der Straße konnte die magere und auch noch behinderte junge Mutter nicht bleiben. In liebevoller häuslicher Pflege zog sie die ersten 5 Wochen ihre Babys auf. Danach wurden sie Flaschenkinder, um die Mutter zu schonen. sie wuchsen prächtig und sind kerngesund. In drei Wochen können die drei Mädels und der Bube ins neue Zuhause ziehen. So kleine Kitten verlassen bei uns nur paarweise das Haus. Eine andere Haltungsform ist nicht förderlich für die Zwerge. Sie sind bei Abgabe entwurmt und geimpft.

Rubina

Richy

Guido

Nele

 

Vermittelt nach Bernburg

Lea geb.05.05.2014.

 

Vermittelt nach Hohnsdorf

Kai geb. 24.04.2014

 

wurde zusammen mit seinem Bruder Finn vermittelt.

 Finn geb. 24.04.2014

 

Paulina  geboren am 4.8.2014

 

Gedrungenner Körperbau, plüschiges Fell und eine zuckersüße Larve... so präsentiert sich Katzenkind Paulina. Mama  wurde überfahren, als sie nach Hause zu ihren 5 Kindern kommen wollte. Der Papa, wahrscheinlich mit adligem Einschlag der Rasse Britisch Kurzhaar, hielt nichts von Verantwortung für seine Brut und war daher abgängig. Also war Paulinchen im Alter von 4 Wochen genau wie ihre Geschwister ein Waisenkind geworden. Zwei sind umgekommen und drei wurden von uns noch zum Glück übernommen.Wer möchte das kleine Wollknäul zu sich nehmen? 

                                                                                     

 

 

Vermittelt!

 

http://u.jimdo.com/www65/o/s5942740c41be4f3c/img/i6ebc75eda31c92ed/1411673205/std/image.jpgPino ist am 4.8.2014 geboren.

 

Wunderschöner kleiner Plüschkater mit gedämpften Temperament wartet in unserer Pflegestelle auf den tollen neuen Freund auf zwei Beinen der ihm eine neue Welt eröffnet. Sehr würde er sich freuen, wenn schwesterchen Paulina mit dürfte. Er ist entwurmt und geimpft.

 

Vermittelt!

Katerchen Leon, geboren am 05.05.2014 Vermittelt! Auf dem Dachboden in unserer Pflegestelle in Drosa fand er sein erstes kuscheliges Plätzchen im Heu. Mama fand Asyl , als wild gewordene Laubenpieper der tragenden Kätzin als Leben wollten. Hier konnte die fast weiße Lilly in Ruhe ihre 5 Kitten gebähren. Als in den Kinderzimmern im Wohnhaus etwas Platz geworden war, erfolgte der Umzug dort hin. Ständig horcht jetzt der kleine Kerl, ob der nächste Umzug sich anbahnt und hat daher schon ganz große Ohren bekommen. Sollten Sie meinen, dass für den süßen Fratz ein Plätzchen auf ihrem Sofa vorhanden sei, dann sagen Sie uns Bescheid. Dann werden sich die Ohren von der Anstrengung erholen und wieder auf ein normales Maß schrumpfen. ( Spaß) Vermittelt hinter Magdeburg

Kater Urmel geschätzt ca 6-8 Jahre

Vermittelt!

 

Offensichtlich handelt es sich bei Kater Urmel um eine echte Burma-Katze. Niemand weiß, welches Schicksal ihn hat auf der Straße landen lassen. Anfangs war er deutlich verstört und wußte nicht recht, was er von der Notlandung bei uns halten sollte. Aber mittlerweile freut er sich riesig über streichelde Hände und recht viel Zuwendung. Er benötigt dringend ein nettes neues Zuhause. Er sehnt sich nach einen richtig tollen Zuhause und Menschen, die Zeit für ihn haben. Und ehrlich gesagt.: Es schadet nicht, wenn der Besuch dann später etwas neidisch wird auf den feschen edlen neuen Hausgenossen. Den muß man sich eben leisten Können.( Dabei ist er gar nicht teuer, aber wir verraten es nicht).

Flecky ist am 2.5.2014 geboren worden.

                                       gestorben am 08.09.2014 ( 4 Monate alt)

Er durfte mit seinem Bruder Paul in ein schönes Zuhause umziehen mit Haus und Garten. Ein kleiner sportlicher Hund hat das Heim mit ihm geteilt. Gut angekommen, sollte er nun geimpft und mit einem Chip versehen werden. Doch diese eigentlich simple Sache hat er leider nicht überlebt. Bei dem Versuch das Implantat am Hals des Katerchens zu platzieren, ist der Kraftakt des Tierarztes derart mißlungen, dass er den kleinen Kerl tödlich an der Halswirbelsäule verletzt hat. Er hat ihn schlicht und ergreifend mit der Nadel erstochen. Wir sind tieftraurig und wünschen unserem Schützling, dass er gut über die Regenbogenbrücke gekommen ist und dort sein gerade erst begonnenes Leben vollenden darf, was ihm hier auf Erden nicht vergönnt war. R.I.P. kleiner Kater. Dem Tierarzt sei gewünscht, dass Tierarztbesuche seiner Schützlinge der Gesundung dienen .Das Verständnis für solche Auswirkungen seiner Tätigkeit fehlt uns völlig.

Merry geboren am 02.Mai 2014

Vermittelt!

 

Wie man sieht, ist ihm jetzt schon fast zum Weinen zu mute, weil niemand kommt und den kleinen Kerl mit der tollen Mähne mit nimmt. Von seiner Mama liebevoll aufgezogen in unserer Pflegestelle hatte er wirklich Glück; die meißten Katzenkinder müssen schon sehr früh ohne die Liebe der Mutterkatze auskommen. Aber nun ist er über 8 Wochen geworden und möchte umziehen. Er ist ein eher ruhiger und verträumter Vertreter seiner Rasse. Besonders schön ist sein herzzereißender Blick und das hübsche halblange Wuschelfell.

Kater Hans, geboren am 22.04.2014

 

Weggeworfen wie Abfall standen drei blinde neugeborene Kätzchen im nackten Papkarton auf einem Betriebsgelände. Dem Hinweis eines Angestellten wollten wir nicht folgen, dass das die Marder und Ratten erledigen würden. Wenn Herzlosigkeit weh täte, würde der nicht aufhören zu schreien. Aber wir lieben Abfall, wenn er schwarz ist , Beinchen und ein Fellchen hat und am Leben ist! Als Kuckuckskind wuchs er und die beiden Geschwister bei einer liebevollen Amme mit noch 4 Stiefgeschwisterchen auf. Jetzt tobt das temperamentvolle Katzenkind in unserem Kindergarten mit den Spielgefährten herum. Er ist alt genug und klug genug , um in die weite Welt zu seinem Dosenöffner zu ziehen. Um zu erleben, was es außer Pappkartons und Pflegestellen noch so alles gibt. Eventuell ein Bettchen und ein Haus mir Garten? Wer weiß... Vermittelt nach Leipzig in eine WG.

Luna geboren April 2013

 

Als Tochter einer schönen Wilden ist sie im Heu des Dachbodens unserer Pflegestelle gemeinsam mit noch 6 Geschwistern geboren worden. Bezeiten an uns Menschen gewöhnt, wollte sie als Einzige nicht die vertraute Nähe von uns, nicht auf den Arm und nicht auf den Schoß. "Alles Hopskäse mit der Schmuserei" sagt die schwarze Schönheit mit dem verrutschten Latz am Hals. Es geht auch so ganz gut mit meinem Leben wenn man mich füttert und weitestgehend in Frieden läßt. Artgenossen sind ihr recht aber nicht Bedingung. Wer hat keinen so engen Anspruch an eine Katze und läßt sie sein, wie sie es möchte? Wahrscheinlich ist ein Haushalt ohne kleine Kinder für das Glück der elganten Katze von Nöten. Sie ist geimpft und entwurmt. Kastrieren war noch nicht das Thema bei ihr. Eineinhalb Jahre hat sie auf ihre Chance gewartet. Nun durfte sie Ende Oktober unziehen ins neue Zuhause nach Preußlitz. Wir freuen uns für diese schwarze Schönheit!

Paul ist am 2.5.2014 geboren.

 

Er ist ein ruhiger kleiner Kater,der einen mit seinen Kulleraugen anhimmelt. Vermittelt!

Sunny ( alias Mütze) geboren Juni 2013

Vermittelt nach Rodleben

 

Ein stattlicher und gegenüber Artgenossen durchaus selbstbewußter Kater im modischen schwarz-weiß-Look ist unser Sunny mit dem schwarzen Helm, falls es im Leben mal dicke kommt. In einer Großkommune auf dem Lande geboren, bevölkerte er gemeinsam mit 9 anderen Geschwistern und diversen Tanten u. Onkeln einen unbewohnten Bauernhof. Wir wollten sehen, ob man dem kleinen Kerl wohl ein kultiviertes Leben unter Menschen beibringen kann. Noch sind wir uns nicht sicher, ob das Projekt glückt, weil er noch immer nicht gern auf uns Menschen zugehen möchte. Wer traut sich zu, das begonnen Experiment weiterzuführen? Vielleicht wirds noch ein Schmusekater oder vielleicht darf er auf Distanz bleiben, weil der neue Mensch nichts weiter von ihm erwartet. Er ist mit Artgenossen verträglich, entwurmt und kastriert.

 

Vermittelt nach Rodleben.

Dory & Shayenne weinblich ca. 1.5 Jahre und ca. 8 Monate

 

Diese beiden lieben Katzen eint nicht nur die gleiche Farbe, sie lieben sich außerordentlich. Dori ist schon einmal Mutter geworden im zarten Alter von nicht mal einem Jahr und wurde mit ihren Neugeborenen im Sommer im Neubaugebiet verletzt gefunden. Ganz lieb, ganz leise hat sie sich in unsere Herzen geschlichen. Wir vermittelten diese sanfte Kätzin zu einem älteren Ehepaar in ein schönes Heim. Aber bald mußten wir erkennen, dass sie allein ohne ihre Pflegestellenfreundin nicht leben konnte und wollte. Also trat sie für einen zweiten Versuch zunächst die Heimreise an. Das Katzenmädel Shayenne ist ihr Herzblatt und die liebt sie genau so sehr, wie sie sich nach lieben Menschen sehnt. Wer gibt unserem Notfall im Doppelpack endlich ein Zuhause.

WIR ZEIGEN AN, DASS UNSERE DORI LEIDER VERSTORBEN IST: R:I:P:

 Cindy geb 8.Juli 2013

 

vermittelt nach Merseburg

 wunderschöne kleine Miou ( Jahrgang 2013)

 

mit französischem Charme. vermittelt nach Halle

Emil geboren Oktober 2013

 

Weil seine Mutter wohl die Diva im Neubaugebiet war, hatte sie offensichtlich viele Verehrer. Was bei Menschen als unschicklich gilt, schafft bei tollen Katzendamen ein buntes Sammelsurium an Haarfarben im Wurf. Darfs ein Roter, ein Schwarzer, ein graues oder ein weißgeflecktes Kätzchen sein? Was wählen wir: Das ganze Warensortiment im Supermarkt oder die kleinen Süßen unter den Paletten im Leergutlager des selben? Wir haben uns für die bunten unter den Paletten entschieden und mit Emil, Elsa, Erwin und Emma das ganz große Schnäppchen geschossen. Zeitig genug entdeckt ist das Zähmen nicht schwer gewesen und nun tobt auch Emil mit dem Lätzchen durchs Haus und freut sich, dass er lebt. Er ist entwurmt, geimpft und bereits kastriert. Emil wurde nach Leipzig vermittelt

Bonny (kleine Tanzmaus aus der Disco "Bonanza") geb. Nov. 2015

Quincy und Quad aus Quellendorf, geboren am 13. Mai 2015

 

Mama war noch ein Teenager von 9 Monaten als der Klapperstorch ihr die zwei rabenschwarzen Babys ins Nest legte. Leider hatte sie kein Obdach und wählte einfach eine Stelle im Hof neben der Eingangstür eines Hauses. Die Menschen erbarmten sich und stellten der jungen Mutter wenigstens einen Karton zur Verfügung. Als die Babys anfingen herumzukrabbeln, durften sie auf der Ladefläche eines PKW Anhängers Quartier nehmen. Sie hatten nicht mal eine Toilette und ein einzelner Ziegelstein war ihr einziges Spielzeug, auf dem sie herumkletterten. Als sie 5 Wochen waren, wurde Mama mit unserer Hilfe kastriert und durfte bleiben, die Babys kamen zu uns. Zwei lebhafte kleine Teufel (beide weiblich) erfreuen sich seit dem jeden Tag an dem vielgestaltigen Kinderzimmer auf unserer Pflegestelle. Obwohl sie schon drei Monate sind, sind sie ziemlich klein. Wer gibt den Geschwistern ein liebes neues zuhause?

Muriell, geboren am 18.04.2015 in Möhlau

 

Weil wir nicht wollten, dass sie sterben müssen kaum dass sie lebten, hatten wir die Aufnahme der vier bildhübschen Grautiger mit dem gewissen Etwas zugesagt. Im zarten Alter von 7 Wochen kamen sie zu uns in Pflege. Wunderhübsche Mädel mit allesamt runden Gesichtern, kompakten Körperbau und roten Klecksen auf der Stirn. Drei sind schon im neuen Zuhause und die Besitzer voll des Lobes über die charmanten freundlichen Mietzekatzen, zumal sie auch konvertiebel sind mit vorhandenen Artgenossen. Wer nimmt unserem kleinen " Restposten" zu sich?

Snooky geboren vermutlich Oktober 2014

 

Vermutlich stammt die kleine graue Eminenz aus einem guten Hause. Als wir sie fanden, war sie über die missliche Situation, in der sie sich befand, sehr unglücklich. Kälte und Hunger setzten ihr im kalten Januar extrem zu und eine schlimme Magen/ Darmerkrankung machte ihr zusätzlich zu schaffen. Wer weiß, was sie gefressen hatte aus lauter Not! Aber wir sind ja Arbeit gewöhnt. Ab gings zum Doc und ab da pflegte unsere Antje das etwas kapriziöse Katzenmädel mit Liebe und Ausdauer. Nun ist sie genesen und gewöhnt sich langsam an die tierische Gesellschaft in der Pflegestelle. Wir haben den Eindruck, dass sie auch sehr gut darauf verzichten könnte. Bei Abgabe ist der Teenager entwurmt und kastriert.

 

Snooky ist mit unserem Pflegling Gustav ins schicke Eigenheim nach Dessau- Kühnau umgezogen. Sie werden später Freigang haben und wir freuen uns für sie.

 

Maximilian und Bruder Moritz, geb. 1. Oktober 2014

 

Weggeworfen oder ausgesetzt. Ein kleines laut klagendes Kätzchen im Garagenkomplex hinterm Haus erregte die Aufmerksamkeit einer Anwohnerin in der Maxdorfer Straße in Köthen. Ein verschmutzes und halbverhungertes Etwas wurde mir am Abend präsentiert und man erwartete meine Hilfe. Die gab ich gern und nahm das kleine Wesen auf, geschätzt auf etwa 5 Wochen. Notversorgt und ärztlich behandelt gings am nächsten tag in die Pflegestelle zu Nicole.Eine Woche später zeigte eine Frau an, dass in ihrem Vorgarten eine kleine Katze Quartiernahm unter den Koniferen. Wenige Tage später fing unser Frank das scheue Katzenkind mit einer Falle, der kleine verschnupte Katerblieb bei mir in Köthen. Ein auffällig weiches und halblanges Fell beider Katzenkinder ließ den Verdacht aufkommen, dasses sich um Geschwister handelt. Und so war es auch. Riesenfreude beim Wiedersehen nach mindestens drei Wochen Getrenntsein. Also lassen wir sie beieinander unsere Glückskinder. Sie sind ruhige Vertreter ihrer Art und bisher nur Wohnungshaltung gewöhnt.

Schon immer wollten sie die weite Welt kennenlernen und nun war es vor wenigen Tagen so weit: Die Reise ging ins schöne Potsdam des alten Fritzen und dort wartet eine kleine bunte einsame Katze auf das flotte Brüderpaar. Laßt es euch gut gehen, ihr zwei , wir denken an euch und vermissen euch ein wenig.

Kleines Räubermädel Arielle, geb. Oktober 2014

 

Was hier wie ein kleiner Gangster in die Kamera schaut ist unsere sportliche Arielle. In einer verlassenen Gärtnerei am Stadtrand von Köthen wurde der schwarze Teufel mit noch drei Geschwisterchen geboren. Beizeiten entdeckt, wuchsen die Kinder zunächst an Ort und stelle gewissermaßen menschlich behütet auf. Erst im Alter von 7 Wochen zogen sie um in die Pflegestellen des Vereins. Alle Geschwister sind gut vermittelt und wie so oft, bleibt eine übrig. Dabei ist das aufgeweckte freundliche Katzenkind ein echter Schatz. Gar nicht schüchtern, behauptet sie sich zwischen 8 erwachsenen Artgenossen ausgezeichnet. Vielleicht hat sie sich deshalb den verwegenen Blick angewöhnt. Aber den vergißt sie, wenn sie müde wird. Ganz lieb, ganz klein kuschelt sie sich an mich und fängt an zu schnurren und zu nuckeln, weil Mama immer noch fehlt. Wer gibt der schwarzen eleganten Schönheit ein Zuhause für immer? Bitte zu einer vorhandenen Katze oder in Begleitung eines anderen Schützlings umziehen lassen!

 

Unsere Arielle ist zu einem hübschen Kater nach Dessau gezogen und hat den etwas launischen Gesellen inzwischen mit Charme um den Finger gewickelt.

Unser Louis und seine Freundin Shayenne

 

Durch besondere Umstände muß unser Heimkehrer Kater Louis, der mit dem zuckersüßen Teddybärgesicht, doch noch einmal umziehen. Zwei Versuche schlugen fehl, weil unser Katerchen lieber bei Nocole im Katzenzimmer bleiben wollte und daher mit seelichen Problemen reagierte. Und als ob das nicht schon problematisch genug ist, klebt an unserem Hübschen noch ein junges Katzenmädel mit Namen Shayenne. Sie ist, obwohl sie vor 1,5 Jahren sehr jung zu uns kam, immer schüchtern geblieben. Schon einmal hat sie ihre innige Freundin Dori gehen lassen müssen, weil sie unheilbar krank wurde. Und nun findet sie Zuneigung, Schutz und Anbindung beim starken Kater Louis. Wer stellt sich dieser Herausforderung und nimmt unsere Notfellchen im Doppelpack zu sich? Bitte einen ruhigen Haushalt bieten ohne kleine Kinder. Beide sind kastriert.

Kleiner Struwwelpeter aus der Gartensparte

 

Ab und an geschehen in Gottes freier Natur wahre Wunder. Weil eine Laubenpieperin die freilebenden Katzen vom Frühjahr täglich versorgt, hielt sie sich kurz vor Weihnachten in Ihrem Schrebergarten auf. Plötzlich marschierten zwei Winzlinge durch die Tür und stellten sich bei der Futterverteilung mit an. Das war an sich schon sonderbar, aber noch viel mehr staunte die Frau über das Outfit der beiden Süßen. Ein wuscheliges Etwas mit einer roten Keule und ein schwarzes Kätzchen mit roten Streifen standen dort vor ihr und schrien Hunger! Nun sind die beiden seit Januar bei uns, wurden geimpft und entwurmt und lernen das Wohnen unter Menschen kennen. Ganz trauen sie den Zweibeinern noch nicht, aber das wird schon noch.. Wer sucht das Besondere für sein Wohnzimmer und sein Sofa? Herzensbrecher sind die beiden ohnehin.

 

 

Unsere beiden Zuckerschnuten sind vor drei Tagen in einen netten Haushalt nach Magdeburg gezogen. Alles Gute  für Mensch und Tier!

Wanda und William geboren Mitte September 2014

 

Sie sehen nur eine kleine Katze in unterschiedlichen Positionen? Das ist nicht richtig und einen Sehfehler haben Sie auch nicht. Sie ähneln sich nur sehr, unsere zwei Katzenkinder, die solch einen schlechten Start ins Leben hatten. Wie Müll weggeworfen wurden die etwa 4 Wochen jungen Winzlinge bei denkbar schlechten Wetter, einfach übern Zaun in ein fremdes Grundstück. Wie wenig Spielraum solch ein junges Lebewesen da wohl nur hat war dem Täter offensichtlich egal. Noch mal Glück gehabt, ihr kleinen Dreckspatzen! Sie wurden gewaschen, sie wurden gewärmt und gefüttert. Und dann wuchsen sie, wurden gesund und menschenbezogen. Wanda ist aufgeschlossebn und selbstbewußt. Ihr Brüderchen William ist ein eher ruhiger Vertreter seinen Art.  Darum sollten Sie gemeinsam ins neue Zuhause ziehen. Wer möchte das doppelte Lottchen mit zu sich nehmen?

 

Wanda ist vor wenigen Tagen zu einem hübschen schwarzen Mixkater, der sehr einsam war, nach Köthen umgezogen. Viel Glück kleine Maus!

Wendy, geboren Mitte September 2014

 

Sie machte das Unglückstrio an jenem schwarzen Tag im naßkalten Oktober vollständig, als ein Übeltäter sich der jungen Katzen in Wörbzig entledigte. Sie trennte nur noch ein schmaler Steg zum Jenseits, als sie bei uns ankam.Während des ersten Fütterversuches wollte sie sich von dieser für sie furchtbaren Welt verabschieden. Sie wurde schleunigst wiederbelebt und Nicole sagte ihr, sie möge bleiben weil es auch ganz liebe Menschen gibt und nicht nur Scheusale. Also blieb sie und dankte ihrer Retterin von da ab mit überschwenglichen Liebesbekundungen. Sie schmust ganz sanft, ganz innig und immerzu sobald man in ihre Nähe kommt. Kleine Schmusebacke! Dein neues Frauchen hat dich vielleicht soeben entdeckt und holt dich nach Hause. Du sollst leben, und wie!, jeden Tag!

Gerda ist am 18.09.2014 geboren.

 

Sie wurde mit ihren Geschwistern auf dem Friedhof in Großbadegast gefunden.

Gustav ist am 18.09.2014 geboren.

 

Er ist ein etwas zurückhaltender kleiner Kater.

Unser Sonnenschein Kimmi   geb. im November 14

 

 

Eigentlich ist es keine Zeit für eine Katzenmutter, um noch neues Leben im nahenden Winter zu gebären. Aber weil sie gewiß wußte, wie wunderschön das kleine Zuckerpüppchen mit den Stauneaugen ist, hat sie wohl eine Außnahme gemacht und der Welt ihr schönes Kind präsentiert. Wir könnten die kleine Schnecke jeden Tag vor Entzücken auffressen, weil sie so allerliebst ist. Mit der Flasche wurde das 14 Tage altte Findelkind aus Könnern gezogen, mit Liebe massiert und gewindelt und von nur wenig größeren Katzenkindern im kuscheligen Körbchen gewärmt und nicht allein gelassen. So viel Aufwand belohnt sie uns mit ihrem Zauber, der von den Katzenmädel ausgeht. Kimmi-Maus sucht in wenigen Wochen eine neue Pflegemama. Sie geht aber nur mit einem Spielgefährten ins neue Zuhause.( Die sind auch ganz süß)

Bella   geboren 2012

 

nicht viel Schönes scheint unsere Supermutter vom Bauernhof bisher in ihrem Leben erfahren zu haben.Obwohl sie eine liebe verschmuste und zurückhaltende Kätzin ist, hat sie ihrem Verhalten nach häufig Tritte und Schläge erhalten, dort wo Bauernleben noch ungewöhnlich rustikal gestaltet wird. Sie ist bei uns, weil ihre Babys wahrscheinlich nicht mehr leben würden, wäre sie auf dem Hof geblieben. Ob der Trecker drüber fährt oder der Hofhund sie frist, war eher unwichtig bei dem Exemplar alter Ordnung. Aber uns ist sie wichtig! Diese etwas längerhaarige schöne Kätzin mit dem Super Charakter. Sie hat verdient, geliebt zu werden, mit Aufmerksamkeit beschenkt zu werden und ordentlich versorgt zu werden. Wer möchte dieser tollen Katze solch ein Leben schenken? Eventuell kommt sie sogar mit reiner Wohnungshaltung zurecht. Sie ist inzwischen kastriert und entwurmt.

Ganz außerordentlich wichtig war uns die Suche nach einem schönen Zuhause für unsere explizite Bella. Sie darf zu einem älteren Kater umziehen in eine Wohnung in Köthen. Wir hoffen, dass sie sich einlebt. Bekommt sie schweres Heimweh, darf sie wieder zurück in ihre Pflegestelle. Wir drücken die Daumen, schönes Katzenmädel, dass der Umzug gelingt.


Kater Klaus  geschätzte 6-8 Jahre 

 

 

 

Gerade noch rechtzeitig konnten wir den gutmütigen ruhigen Kater vor noch Schlimmeren bewahren. Schon mehrfach wurde er in einer Gartensparte von Barbaren geschlagen und getreten, sodass er bereits gebrochene Rippen hatte bevor er bei uns landete. Getreten an das Hinterteil, halb durchtrennte Kehle und mit Wunden übersät konnte eine mitleidige Laubenpieperin ihn doch noch aufgreifen und zu uns bringen. Nach drei Wochen " Genesungsurlaub" stellte der Arzt dannbeim Röntgen noch eine gebrochene Wirbelsäule fest, die ihn aber nicht tötete sondern notdürftig verheilte. Dennoch ist der große Kater , inzwischen Kastriert und entwurmt, nett geblieben zu uns Menschen. Er ist verträglich mit Artgenossen, wünscht sich aber Freigang. Wir könnten uns vorstellen, dass er gut auf einem Bauernhof leben könnte oder in einer Verkehrsberuhigten Zone in der Stadt. Er wird seiner Wege gehen, wir müssen nur dafür Sorgen, dass er den garstigen Exemplaren der Gattung Mensch niemehr derart in die Hände fällt.

 

 

 Klausi ist nach zwei Fehlversuchen nun endlich glücklich vermittelt.

Unsere Gundi zeigt gern Herz und trägt es für alle sichtbar in ihrem Fell...

Gilda - liebevoll auch "Hinki" genannt

Gilda hat durch einen Maderbiss einen Teil ihres linken Hinterbeines verloren. Dies hindert sie aber in keinster Weise am Spielen, Toben und Kuscheln. Sie ist immer eine der Ersten, die sich Ball, Spielzeug-Maus und Co schnappt und damit durch die Wohnung tollt. Sie hat trotz ihres kleinen Handicaps einen riesen Spaß am Katzenleben.

Frieda, beboren im August 2012

 

Schon als ganz kleines Kätzchen wußte unsere Frieda ganz genau was sie wollte. Auf dem Friedhof unserer Kreisstadt machte sie dem Personal in der Friedhofsgärtnerei im Spätsommer 2012 klar, dass es im Hause angenehmer für sie sei als draußen bei Wind und Wetter. Als der Blumenladen zum Jahresende schloß, marschierte sie Richtung Stadt und wiederholte das Prozedere gegenüber einer Bewohnerin in der nächsten Straße. Da diese sie wohl verstand, aber das pummelige Katzenkind nicht behalten konnte, landete sie schließlich bei uns im Tierschutz. Und weil es Weihnachten war und die Herzen weit waren, durfte sie schließlich mit nach Hause unter den Weihnachtsbaum als Pflegekind. Im Nu eroberte sie das Terrain und stellte sich natürlich am heimischen Futternapf ganz vorne an, was ihr nicht die sofortige Sympathie der restlichen pelzigen Mitbewohner einbrachte. Als mitlerweile erwachsenes, aber immer noch pummeliges Katzenmädel hat sie sich die Herzen aller Menschen im Sturm erobert, aber wegen ihres etwas eigensinnigen und direkten Verhaltens leider nicht das der Artgenossen. Sie ist geimpft, entwurmt und inzwischen kastriert.

Unsere Frieda ist leider im April 2017 von uns gegangen. Ruhe in Frieden kleiner Schatz.

Konni, geboren 11.04.2016 (Fundtier)

 

 Manche haben Leichen im Keller, wir fanden drei kleine Schätzchen dort.. Zwar hat unsere Konni noch immer das kleine Schnäutzchen kohlenschwarz, aber zumindest die Weste ist weiß. Menschen, die ihre Mutter im leerstehendem Haus vergaßen, haben diese mit Gewißheit nicht. Nur sie machen sich nichts draus.

Diese kräftige und hübsche junge Katze hat ihren schlimmen Eintritt in diese Welt noch nicht ganz verarbeitet. Sie hat noch nicht das gänzliche Vertrauen zu den Menschen herstellen können. Hier bedarf es etwas mehr Zeit und Geduld. Zählen Sie zu diesen Menschen, die Herausforderungen lieben? Sie sind rar, aber es gibt sie.  Die Katze ist kastriert und geimpft.

 

Gigi, geboren Oktober 2016

Die kleine pummelige Maus stammt aus einem Animal Hording Fall bei Könnern. Mit acht weiteren Geschwistern oder Cousinen landete sie verstört, ausgehungert und schmutzig in unserer Pfelegestelle. Inzwischen haben die anfangs aphatischen Tiere durchaus eigene Charaktere entwickelt. Gigi ist noch etwas scheu, aber beim Spielen vergisst sie alle Zurückhaltung und tobt wie wild. Sie ist verträglich mit Artgenossen. Inzwischen kastriert und geimpft sucht sie nun ein liebes, neues Zuhause. Wer gibt den Wonneproppen ein neues Zuhause? Am Besten mit einem Geschwisterkind oder zu einem vorhandenen Tier.

Kora, geboren 11.04.2016 (Fundtier)

Bescheidenes, zierliches Katzenmädel mit völlig schwarzem Fell, erinnert an ihren Fundort zwischen Kohlendreck und in Dunkelheit. Aber Kora hat besseres verdient.  Obwohl sie klein geblieben ist, hat sie doch den unverwechselbaren Charme und die Eleganz der schwarzen Schönheiten. Mit halb geschlossenen Augen beobachtet sie sehr genau, was um sie geschieht und ist notfalls bereit, alles genaustens zu überprüfen. Sie braucht zum glücklich sein nicht nur ein Sofa, sondern auch einen oder zwei Artgenossen. Sie ist kastriert und geimpft. Sie kommt wahrscheinlich auch mit reiner Wohnungskatung (Balkon wäre schön) zurecht.

Osari, geboren 25.04.2016 (Abgabetier) - verstorben

Ihre Mutter konnte sich offensichlich nicht entscheiden, ob ihr Töchterchen ein rotes oder graues Mäntelchen tragen sollte. Daher griff sie beherzt in die Flickenkiste und zauberte ein unverkennbares Kleid für ihre zierliche  Tochter und machte sie damit unverwechselbar.. Offensichlich weiß sie, dass sie etwas ganz Besonderes ist und erlaubt sich dadurch doch ab und zu Launenhaftigkeit. Wir empfehlen für diese selbstbewusste Katze ein Zuhause mit Hof und Garten. Sie ist kastriert und ärztlich versorgt. Evtl. als Einzelkatze geeignet.

Kilian, geboren 11.04.2016 (Fundtier) - verstorben

Dunkel, lieblos und schmutzig war ihr Geburtsort im Keller eines unbewohnten Hauses. Ihre Mutter fiel uns auf, als sie völlig erschöpft und am Ende ihrer Kräfte über die Straße zu einem Imbiss-Stand lief. Bei der Verkäuferin erfuhren wir, dass dieses Tier mit der Nahrungsbeschaffung für ihren Wurf beschäftigt war. Wir nahmen ihr die Last von den Schultern und Kilian und seine Schwestern zu uns. Inzwischen haben die Kitten sich an Menschen gewöhnt, genießen das komfortable Leben in der Pflegestelle. Das Einzige was dem zutraulichen, gewitzten und durchaus fröhlichem Kater fehlt, ist ein eigenes Zuhause. Dort wird es nicht lange dauern und er wird sich an das Streicheln menschlicher Hände gewöhnen. Inzwischen ist er kastriert und geimpft. Er ist verträglich mit Artgenossen.

Emma und Eddi, geb. Spätsommer 2017

Emma und ihr Bruder Eddi haben ihren Weg aus Gröbzig zu uns gefunden. Eine nette ältere Dame hat die Racker in ihrem Garten versorgt, war jedoch der Meinung, dass die Kleinen noch mehr verdient haben. Gerade in Anbetracht des nahenden Winters.

Eine Schwester hat bereits den Weg in ein liebevolles Zuhause gefunden.

Tinka aus Trebitz

Weil man keinen Bock mehr auf sie hatte wurden zwei ganz liebenswerte Katzen kurzerhand unter einem Vorwand abgegeben. Mit Sicherheit haben sie in ihrem Vorleben nichts falsch gemacht. Weil wir wieder gutmachen wollen was achtlose Menschen abwerten, haben wir diese graue kleine Lady aufgewertet mit einem hübschen Namen. Sie heißt jetzt Tinka von Trebitz und wir sind bereit, ihr zu dienen, sie zu achten und zu lieben. Kleine Prinzessin wir suchen Dir ein Schloss und eine Hausfrau, nur für Dich. Kinder wirst du entbehren müssen, aber nicht ein schönes Leben bei ganz ganz lieben Menschen. Sie ist noch kein Jahr alt.